zurück
12

5 Tipps für ein entspanntes Weihnachtsfest

1. Alle packen mit an
Bei den Vorbereitungen können alle ein bisschen mithelfen. Den Baum schmücken, einkaufen, aufräumen. Auch beim Essen helfen Familie und Gäste gerne mit. Vielleicht bringt jemand eine selbstgemachte Vorspeise mit oder trägt mit einem guten Getränk zum Weihnachtsessen bei?

2. Weihnachtsessen vorbereiten
Die vielen tollen und außergewöhnlichen Ideen für das Weihnachtsessen könnt Ihr getrost beiseiteschieben. Es muss doch gar nicht das ganz besondere Fünf-Gänge-Menü sein. Schmeckt es lecker, sind Gäste und Familie satt und glücklich, dann entspannt sich auch der Gastgeber. Am besten geht das, wenn man bekannte Speisen kocht, die sich außerdem gut vorbereiten lassen. Am besten schon am Vortag: Suppen, kalte Vorspeisen und Desserts bleiben im Kühlschrank frisch und können am Heiligabend entweder schnell erwärmt oder direkt serviert werden.

3. Frühzeitig einkaufen
Am besten schreibt Ihr Euch eine Liste mit allen Zutaten, Getränken und Dekoartikeln, die Ihr für das Weihnachtsfest besorgen müsst. Dinge, die länger haltbar sind, ruhig schon ein paar Tage vorher einkaufen. So bleibt am Heiligabend mehr Zeit für andere Dinge.

4. Tischlein deck dich
Seien wir mal ehrlich − den Tisch fein herzurichten, schöne Deko zu platzieren, das macht doch eigentlich Spaß! Wenn man die Zeit dazu hat. Ihr dürft ruhig schon früh mit der Planung der Tischdeko beginnen. Einfach ein paar Ideen aufschreiben, die fehlenden Dekoartikel rechtzeitig besorgen - dann geht das Eindecken ganz fix. Übrigens ist weniger oft mehr! Schon ein paar Kerzen und schöne Servietten sorgen für ein tolles Bild. Dazu ein frisches Brot, gutes Olivenöl und leckeres Falksalt Meersalz und schon macht Ihr Eure Gäste glücklich. Schaut mal hier, so kann man Brot und Salz wunderbar präsentieren:
Kleine Überraschungen für die Wintertafel.

5. Das Kochen zelebrieren
Unter Zeitdruck kochen, geht häufig schief. Und Spaß macht es schon mal gar nicht. Schenkt Euch doch ein Glas Wein ein, legt eine gute CD auf und lasst Euch einfach Zeit. Und wenn die Gäste da sind, bevor das Essen fertig ist, werden sie in der Zwischenzeit genüsslich das leckere Brot mit Salz verzehren.

zurück